Heuschnupfen? Jetzt vorbeugen.

Jetzt ist der Sommer gerade vorbei und schon komme ich möglichen Beschwerden, die im nächsten Jahr im Frühling wieder auftauchen können. Ist das nicht ein bißchen voreilig? Nein, denn wer in den ersten Monaten des Jahres mit kräftig juckenden Augen, häufigem Niesen, triefender oder verstopfter Nase und Kopfschmerzen zu kämpfen hat, zeigt das typische Beschwerdebild eines Heuschnupfens, ein Bote des Frühlings. Und aus der Sicht der TCM ist die Lunge ein Metall-Element und dem Herbst zugeordnet. Der Herbst ist eine günstige Zeit mit der Stärkung der Abwehrkräfte zu beginnen.

Wer etwas gegen den Heuschnupfen, die sogenannte allergische Rhinitis tun möchte, sollte schon jetzt damit beginnen.

Akupunktur und Schröpfen bei Allergie

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sind die Monate September bis November besonders dazu geeignet das Immunsystem zu kräftigen. In diesen Monaten werden die körpereigenen Abwehrkräfte gestärkt, mit dem Ziel die Beschwerden einer Allergie im Frühjahr zu mindern.

Zur Stärkung des Immunsystems wende ich bei einer Behandlung Akupunktur an oder setze Schröpfköpfe auf Ihren Rücken. Ergänzt wird die Behandlung bei Bedarf mit chinesischer Arzneimitteltherapie. Zusätzlich erhalten Sie von mir auch Hinweise für Ihre Ernährung aus Sicht der TCM.

Bevor ich mit der Behandlung beginne, führe ich mit Ihnen ein ausführliches Erstgespräch und erstelle daraufhin einen individuellen Behandlungsplan.

Möchten Sie einen Termin vereinbaren oder haben Sie weitere Fragen? Gerne gebe ich Ihnen weitere Auskünfte. Sie können mich telefonisch erreichen unter 0228 - 368 369 41.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.